Tanzfabrik
Berlin
Schule
Schule
Mittwoch
20:00 - 21:30
Kreuzberg 1
Möckernstr. 68
10965 Berlin

Bewegungserfahrung

Continuously into Movement

Kurs mit Roni Rotem

Eine Improvisationsklasse, in der wir uns eineinhalb Stunden lang ohne Unterbrechung in Bewegung setzen wollen. In dieser Klasse beginnen wir uns im Raum zu bewegen, mobilisieren jedes Körperteil und führen den Körper in Aktion. Wir aktivieren die Bewegungen vom Zentrum aus und improvisieren, indem wir unsere Energie im Raum, von und zurück zur Gesamtheit teilen. Der Körper findet neue Orte, um anzukommen und lernt, seine eigene Lebendigkeit innerhalb der verschiedenen Dynamiken zu verstehen, setzt Aufgaben fort, macht Pausen und verändert sich in der Komposition. Der Zweck ist, dass die Teilnehmer die Bedeutung des bewussten und unbewussten Tanzes verstehen, an ihn glauben, auf verschiedene Bewegungsmöglichkeiten vertrauen und ihre Vorstellungskraft ununterbrochen entfalten können. Innerhalb des Flusses der Klasse fordern wir unsere eigene Existenz heraus, teilen und fordern Inspiration von dem, was um uns herum, in uns, in und aus unserer Vorstellung heraus ist, und lassen es durch unsere Körperlichkeit erscheinen. Wir trainieren den Körper, zu sprechen und darzustellen, was er ist und wie er sich fühlt, indem wir seine eigene Dramaturgie zum Ausdruck bringen und in den Geschichten, die durch den Tanz erzählt werden können, lebendig sind.

Roni Rotem

Roni Rotem ist Choreografin und Tanzpädagogin und lebt in Berlin. Preisträgerin des Preises für unabhängige Choreografen 2019 des israelischen Kulturministeriums. Sie absolvierte den Danceworkshop Gaaton, arbeitete als professionelle Tänzerin in der Jerusalemer Tanztheaterkompanie und als freiberufliche Tänzerin mit israelischen und US-amerikanischen Choreografen (Shlomi Bitton, Chad M. Hall u.a.). Sie schloss ihren Bachelor in Tanz mit einem Lehrzertifikat des Kibbutzim College ab. In den letzten vier Jahren schuf Roni Tanzwerke mit einem internationalen Ensemble von Tänzer*innen und tourte durch Spanien, Deutschland, Österreich und Frankreich, einschließlich Residenzen und mehrerer Aufführungen im Suzzane Dellal Center in Israel. Ihre Arbeiten erhielten Einladungen zu Festivals in ganz Europa, wie z.B: Agitart, 10 Sentidos, Tanzintents, Craft Choreography, Biennal Clandestine, PAS, Acker Stadt Palast, CCB tanz und mehr... Zurzeit leitet sie ihre eigene Tanzgruppe, die ihre Werke (9 Muses und Welcome to Virtual Humans) in ganz Europa aufführt.  www.ronirotemdance.com