Tanzfabrik
Berlin
Schule
Schule
Mittwoch
18:10 - 19:40
Uferstudios 3
Badstr. 41A, Uferstr. 23
13357 Berlin

Bewegungserfahrung

Contemporary

Kurs mit Breeanne Camille Saxton

Mit einem vielseitigen Trainingshintergrund, der athletischen Gymnastik, Horton-Limon, Release-Technik und zeitgenössische Bodenarbeit, trainiert Saxtons zeitgenössische Technikklasse die Muskeln, um das Skelett durch Effizienz, Ausrichtung und intelligente Nutzung des Körpers in Bewegung zu pflegen. Beginnend mit einer Abfolge von bild- und energiebasierten Aufwärmübungen werden die Schüler*innen individuell und in der Gruppe rhythmische, räumliche und qualitative Herausforderungen meistern. Im weiteren Verlauf des Kurses wird choreografisches Material erarbeitet, das den Teilnehmer*innen die Möglichkeit gibt, Spezifität, Gruppensynchronität und Leistung zu erfahren.

Breeanne Camille Saxton

Breeanne Camille Saxton ist eine Choreografin, Musik-Performerin, Lehrerin und Performerin, die derzeit in der Kleinstadt Berlin, Deutschland, lebt. Nach ihrem BFA-Abschluss in modernem Tanz an der University of Utah im Jahr 2015 hatte Breeanne das Vergnügen, mit einer Vielzahl von Künstler*innen und Kompanien auf der ganzen Welt zu arbeiten und zusammenzuarbeiten. Sie teilt ihre Zeit gleichmäßig zwischen Choreografie, Performance und Unterricht auf, wobei sich die drei Praktiken ständig gegenseitig beeinflussen. Sie hatte die Ehre, Kompanietänzerin der Ririe Woodbury Dance Company zu sein und die Werke von Ann Carlson, Raja Feather-Kelly, Joanne Kotze, Doug Varone, Daniel Charon, Adam Barruch und Alwin Nikolais mit Alberto Del Saz von der Murray-Louis Foundation weltweit aufzuführen. Weitere Künstler*innen, mit denen sie zusammengearbeitet hat, sind Laja Martin, Alica Minar, The Utah Opera, Daniél Desnoyers, Jasmine Ellis und Yael Cibulski, Nichele Van-Portfleet, Graham Brown, Steve Koester, Kyle Lang, Brianna Lopez, Anima May, Molly Heller, Eric Handman, Shaun Boyle, Scott Wells, Yanis Adoniou und Scotty Hardwig. Ihre Choreografien wurden in verschiedenen Theatern und Veranstaltungsorten auf der ganzen Welt gezeigt. Ihre jüngste Arbeit legaxy xx wurde mit dem 3. Preis in Choreografie beim Stuttgarter solotanz theater festival und dem 3. Solopreis beim Masdanza Festival 2021 ausgezeichnet. Sie spielt zudem E-Bass und tritt in ihrer weiblichen Post-Punk-Band unter einem Alter-Ego auf.