Tanzfabrik
Berlin
Schule
Schule
Mittwoch
18:00 - 19:30
Kreuzberg 1
Möckernstr. 68
10965 Berlin
LEVEL:
a
Photo: Swain McCaughrin

Contemporary

Kurs mit Victoria McConnell

Victorias Contemporary-Kurs beginnt mit geführten Improvisationen, um den Körper aufzuwärmen, zu erden und zu zentrieren, während man sich des Atems bewusst wird. Die Klasse bewegt sich weiter durch strukturierte Übungen, die die Körpermitte aktivieren, die Ausrichtung betonen und große Muskelgruppen ansprechen. Durch die Verbindung von Improvisation und Technik konzentriert sich jede Klasse auf ein Bewegungsthema, das während der gesamten Stunde wiederkehrt. Während sich die Teilnehmenden mit Spiralen, Bodenarbeit und Drehungen durch den Raum bewegen, verbindet eine Mischung aus Erkundungsaufgaben und kurzen Phrasen die Improvisation mit komplexeren Bewegungen. Die Kombination all dieser Elemente führt zur Arbeit an  Phrasen, bei der individuelle Bewegungsqualitäten in die Struktur oder Choreografie integriert werden.

Victoria McConnell

Die gebürtige Kalifornierin erwarb 2008 einen BFA in Tanz an der Universität Belhaven und arbeitete in Washington und Oregon. Seit 2015 wohnte sie in Deutschland, wo sie in Europa auftritt, lehrt und gemeinsam kreativ ist. Von Berlin aus hat sie mit den Komponisten Katya Sourikova und Adriano Fontana sowie mit den Musikern Joshua Tennent und Livia Rita gearbeitet. Als Tänzerin trat Victoria u. a. für Joachim Schlömer, Tanzkompanie Gervasi, Sara Angius und die Staatsoper Unter den Linden auf. Sie tritt auch vor der Kamera und in der Komödie auf. Von 2009-2015 tanzte sie in Seattle für viele Künstler, darunter Catapult Dance, Ilvs Strauss, Alana O Rogers Dance Company und Coriolis Dance Collective. Seit 2018 kuratiert sie Veranstaltungen über das ada Studio in Berlin. Während ihres Zeit in Seattle war sie 2013 und 2014 Koproduzentin von Tanzveranstaltungen der Abbey Arts.